Webinar: Trennung ohne Rosenkrieg

       kanzlei@rechtsanwaelte-poeppinghaus.de

      0351 48181-0     

            

Webinar: Trennung ohne Rosenkrieg

Webinar: Trennung ohne Rosenkrieg

Diesen Beitrag teilen:

Jede Trennung ist von Emotionen begleitet. Da es dabei nicht selten um die wirtschaftliche Existenz der Beteiligten geht, ist die Regelung folgender Punkte wichtig.

Welche Ansprüche kann ich nach der Trennung geltend machen?

Insbesondere bei deutlichen Einkommensunterschieden sind Ehegattenunterhaltsansprüche zu prüfen. Konfliktpotenzial birgt fast immer das Zugewinnausgleichsverfahren. In diesem wird der Vermögenszuwachs der Eheleute während der Ehe überprüft. Derjenige, welcher den höheren Zugewinn erzielt hat, ist dem anderen zum Ausgleich der Hälfte des überschießenden Differenzbetrages verpflichtet. Doch nicht alle Vermögenswerte werden in den Zugewinn einbezogen. So partizipiert der Ehegatte nur an dem Wertzuwachs von Erbschaften und Schenkungen.

Was passiert mit Haus und Vermögen?

Bei einer gemeinsamen Immobilie muss geklärt werden, wer diese nach der Trennung übernehmen kann und will. Sind Kreditverbindlichkeiten vorhanden, muss der Ehegatte, welcher seinen Miteigentumsanteil an den anderen Ehegatten überträgt, von den Kreditinstituten aus den Kreditverbindlichkeiten entlassen werden. Übersteigt der Verkehrswert der Immobilie die valutierenden Schulden, sollte zwischen den Eheleuten die Höhe einer Ausgleichszahlung verhandelt werden. Bewohnt ein Ehegatte die Immobilie nach Auszug des anderen allein, stehen Nutzungsentschädigungsansprüche im Raum.

Wie kann ich einen Rosenkrieg verhindern?

Werden mit anwaltlicher Unterstützung rechtzeitig die vorgenannten Fragen geklärt, kann vor Einleitung des Scheidungsverfahrens eine außergerichtliche Scheidungsfolgenvereinbarung erarbeitet werden, die alle mit der Trennung bzw. einer Scheidung einhergehenden Fragen verbindlich regelt. Diese bezieht sich konkret auf die individuelle Lebens- und Vermögenssituation der Eheleute und die gesetzlichen Voraussetzungen von Unterhalts- und Zugewinnausgleichsansprüchen. Sie erspart im Gegensatz zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung viel Geld und ermöglicht in der Regel auch einen besseren Umgang der Eheleute miteinander.

Mehr zu den gesetzlichen Voraussetzungen von Unterhalts- und Zugewinnausgleichsansprüchen sowie zu den rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten einer Trennung ohne Rosenkrieg erfahren Sie in einem kostenfreien Webinar von Frau Rechtsanwältin Diana Wiemann-Große. Melden Sie sich gleich hier an.

Ich möchte teilnehmen!

Hier können Sie sich verbindlich anmelden.


    Datum

    12 Mai 2021
    Vorbei!

    Uhrzeit

    18:00
    Kategorie

    Referenten